Über mich

  • 1977 in Wien geboren und aufgewachsen.
  • Von 1996-2005 Studium der Psychologie an der Universität in Wien.
  • Von 2000-2009 Trainerin für die Österreichische Hochschülerschaft (ÖH).
  • 2006 Abschluss der Ausbildung zur Klinischen- und Gesundheitspsychologin GKPP.
  • Seit 2007 Anstellung als Klinische- und Gesundheitspsychologin bei den Psychosozialen Diensten Wien PSD.
  • 2007-2008 Propädeutikum ÖAGG.
  • 2008-2012 Fachspezifikum für Katathym Imaginative Psychotherapie KIP bei der Österreichische Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie ÖGATAP.
  • Seit 2010 Mitarbeit bei der Jour-Fixe-Vortragsreihe der ÖGATAP.
  • Seit 2010 als Psychotherapeutin in freier Praxis tätig.
  • 2013-2018 Vorstandsmitglied der ÖGATAP als Vertretung der TherapeutInnen.
  • 2017-2018 Fortbildung in psychoanalytischer Psychosetherapie an der Wiener psychoanalytischen Akademie.
  • 2018 Fortbildung in EMI (Eye Movement Integration) bei Eva Pollani (ÖGATAP). EMI ist eine neurotherapeutische Technik der Traumatherapie.
  • 2018-2020 stellvertretende Vorsitzende der ÖGATAP

Vortragstätigkeiten / Publikationen

  • Auer-Steiner K., Bretschneider C. & Weber A. (2010) Psychoedukation im ambulanten Setting. In: JATROS, Fachzeitschrift für Neurologie und Psychiatrie, 10(8), S.32-33.
  • Jänner 2013: Vortrag “Aller Anfang ist… – Hilfreiches am Beginn der Arbeit als Psychtherapeutin”, Vortragsreihe “Jour-fixe” der ÖGATAP
  • September 2013: Vortrag “Wer wagt, gewinnt!”, 44. Internationales Seminar für Psychtotherapie der ÖGATAP.
  • Bretschneider C. (2013) Orientierung im Grenzland. In: Imagination 2013, Heft 4 (S.19-42). Wien: Facultas.
  • Jänner 2017 Kurzvortrag „Was ist denn mit Ihnen los?“ Ausschnitte aus einer Therapie mit einem schizophrenen Patienten. Internationaler Kongress für angewandte Tiefenpsychologie der ÖGATAP am AKH Wien.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.